Obwohl nun der Morio Muskat für mich die Einstiegsdroge war, ein Leben als Winzer zu führen, ist diese Rebsorte bei der Pachtrücknahme der Weinberge gerodet und durch andere ersetzt worden. Ebenso erging es anderen Sorten der 60er Jahre wie Faberrebe, Huxel und Kanzler. Heute besteht meine Rebfläche je zur Hälfte aus weißen und roten Trauben, davon sind ca. 35% resistente Neuzüchtungen.

 

Traditionelle weiße Reben:
- Riesling, Silvaner, Weißburgunder, Chardonnay, Muskateller, Gewürztraminer

 

 

 

 

Resistente weiße Reben (PiWi= pilzwiderstandsfähig):

- Phönix (Pflanzjahr 1996)

- Cabernet Blanc (Pflanzjahr 2009/2013)

- Souvignier Gris (Pflanzjahr 2014)

- VB CAL 6-04 (Pflanzjahr 2016)

Traditionelle rote Reben:
- Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon

 

 

 

 

Resistente rote Reben (PiWi= pilzwiderstandsfähig):

- Regent (Pflanzjahr 1997)

- Pinotin (Pflanzjahr 2008/2009)

- Cabertin (Pflanzjahr 2007)

VB Cal 1-22 (noch namenlos) (Pflanzjahr 2011)